Zeugenaufruf nach einem Verkehrsunfall in Mölln

2034
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Mölln (pm). In den frühen Morgenstunden des 23. März 2019 kam es gegen 5.45 Uhr in der Gartenstraße in Mölln zu einem Verkehrsunfall. Der Unfallverursacher flüchtete.

Nach Angaben eines Zeugen fuhr ein roter Kleinwagen in den Gartenweg. An der nächsten Kreuzung hielt er kurz an. Anschließend fuhr er etwa 50 Meter rückwärts. Dabei stieß er mit einem Toyota zusammen. Dieser Pkw parkte am Straßenrand. Er wurde im Bereich der linken Fahrzeugseite beschädigt.

Der Sachschaden beläuft sich auf rund 4000 Euro. Noch bevor der Zeuge das Kennzeichen ablesen konnte, hatte sich der Fahrer vom Unfallort entfernt.

Die Polizei sucht Zeugen: Wer hat Beobachtungen im Zusammenhang mit dem Verkehrsunfall gemacht? Wer kann Angaben zum Pkw machen, der im Bereich der Beifahrerseite erheblich beschädigt sein dürfte?


Größere Karte anzeigen

Vorheriger ArtikelAutorenlesung in Lauenburg
Nächster ArtikelSchnelle Runden bei Möbel Bernhöft
Bei Pressemitteilungen handelt es sich nicht um eine neutrale beziehungsweise kritische Berichterstattung im klassischen journalistischen Sinne. Es sind in der Regel Texte von Parteien, Organisationen, Institutionen und Unternehmen und schildern oft nur eine Sicht der Dinge. Die Redaktion von Herzogtum direkt prüft Pressemitteilungen vor Veröffentlichung stets nach bestem Wissen und Gewissen. So werden unter anderem Superlative und nicht belegbare Behauptungen aus den Texten entfernt.