Wohin mit dem Kind?! CDU Schwarzenbek diskutiert über Kita, Hort und familienfreundliche Betreuungszeiten

405
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von
CDU-Kreispolitikerin Anja Reimann (45) berichtet aus Ratzeburg, Kiel und Berlin. Foto: hfr

Schwarzenbek (pm). „Aus Gesprächen mit Eltern, vor allem berufstätigen Müttern, wissen wir, dass vor Ort trotz intensiver Bemühungen noch immer bedarfsgerechte Angebote für Kinder in Kita- und Hortalter fehlen. Diese Gespräche sollen nun intensiviert und anschließend in praktische Politik gegossen werden, um möglichst weitgehend Abhilfe zu schaffen“, sagt Schwarzenbeker CDU-Vorsitzender Roman Larisch. Der Ortsverband lädt daher in seiner Veranstaltungsreihe „Vereinbarkeit von Beruf und Familie – Kaminabende im Alten Ärztehaus“ zu lockeren Talk- und Informationsrunden ein.

Der Startschuss fällt am Mittwoch, 27. März, von 17 Uhr an in der Lauenburger Straße 18. Unter dem Motto „Wohin mit dem Kind?!“ diskutieren die Christdemokraten mit Elternvertreterin Sandra Runge, bis vor ihrem Wechsel in die ehrenamtliche Politik vor Ort Vorstand der Kitakreiselternvertretung, und der kitapolitischen Sprecherin der CDU Kreistagsfraktion: Anja Reimann ist Volljuristin, wissenschaftliche Mitarbeiterin vom Bundestagsabgeordneten Norbert Brackmann und Mutter dreier Kinder. Das Mitglied des Jugendhilfeausschusses berichtet aus Sicht des Kreises über die Betreuungssituation in der Europastadt und hat aktuelle Informationen aus Kiel und Berlin im Gepäck: „Ohne die nötige Infrastruktur, eine ausreichende und bedarfsgerechte Kita- und Ganztagsbetreuung wird das Wort „Chancengerechtigkeit“ nur Phrase bleiben“, sagt die 45-Jährige.

In Schwarzenbek waren im Januar erneut weit mehr als 100 Kinder unversorgt mit Krippen-, Kita- oder Hortplatz. Oft sind jedoch auch Schliesszeiten in den Ferien und Öffnungszeiten nur unbefriedigend: „Von Müttern in Führungspositionen erhielten wir Hilferufe, weil sie durch das Raster im Zentralen Anmeldesystem gefallen waren und nur auf intensive Gespräche hin noch einen Ganztagsplatz ergattern konnten“, berichtet Larisch. Eingeladen sind Mütter, Elternvertreter, Kitaträger und Betroffene, auch Kinder sind gern gesehene Gäste. Die CDU Schwarzenbek bitte um Anmeldung per Mail an info@cdu-schwarzenbek.de


Größere Karte anzeigen