Sportprofil der Lauenburgischen Gelehrtenschule erarbeitet sich DOSB-C-Übungsleiterlizenz

395
Vorne von links: Daniel Meier, Lina Kempinski 2. Reihe von links: Lehrerin Anke Welbers, Junis Schumacher, Merle Cordes, Nicole Rusch, Geschäftsstellenleiterin KSV 3. Reihe von links: Thore Aßmann, Johanna Szemkus Hinten von links: Justus Witt, Finn Lüdemann. Foto: Kreissportverband
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Ratzeburg (pm). Acht Schüler des Sportprofils der Lauenburgischen Gelehrtenschule, unter der Leitung von Lehrerin Anke Welbers, haben erfolgreich die Prüfung zur DOSB-C-Lizenz Breiten- und Freizeitsport abgelegt. Die sportpraktischen Inhalte der Lizenzausbildung wurden im Sportunterricht vermittelt, so dass den Schülern und Schülerinnen lediglich einige Theorieeinheiten fehlten. Diese wurden durch Referenten des Kreissportverbandes Herzogtum Lauenburg und des Landessportverbandes Schleswig-Holstein in Kiel vermittelt.

Am 22. Februar 2019 stellten sich dann die Schüler dem Prüfungsteam des Kreissportverbandes. Nicole Rusch, Geschäftsstellenleiterin des Kreissportverbandes, freute sich, nach der Prüfung allen Teilnehmern gratulieren zu können. „Ein großer Dank geht an die Lauenburgische Gelehrtenschule und die Lehrerin Anke Welbers, die den Schülern und Schülerinnen die Ausbildung in Kooperation mit dem Kreissportverband ermöglicht hat.“

Für einen reibungslosen Ablauf der Prüfung haben ebenfalls die Schüler von Lehrerin Larissa Schmidt beigetragen, die als Probanden der Sportstunden zur Verfügung standen. Ohne diesen Einsatz würden die Sportler nun nicht ihre Lizenzen in Händen halten. Sie können nun in ihren Vereinen als Übungsleiter aktiv werden.