69. Wintervergnügen des Vereins Vorstädter Bürger Ratzeburg

368
Sektempfang in der Eingangshalle beim Ratzeburger Wintervergnügen. Foto: Butz
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Ratzeburg (pm). Es war wiedermal eine „rauschende Ballnacht“ mit tollem Programm, anders kann man es nicht beschreiben. Es begann mit einem Sektempfang in der Eingangshalle des Parkrestaurants parallel dazu gab es die Möglichkeit, sich im festlichen Outfit fotografieren zu lassen. Pünktlich um 19 Uhr eröffnete sodann der Vorsitzende des Vereins Vorstädter Bürger, Heinz Suhr, das Wintervergnügen, begrüßte die Gäste und führte durch das geplante Programm. Danach wurde traditionsgemäß die „Vereinshymne“ gesungen.

„Es folgte ein leckeres kalt-warmes Büfett, zu dem die Küche des Restaurants wieder alles gegeben hatte. Es blieben keine Wünsche unerfüllt. Dafür gebührt dem Küchenchef mit seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ein großes Lob!“, lässt Heinz Suhr den Abend Revue passieren. Ein wirklicher Augenschmaus war dann die kleine Showeinlage der Ballettschule Kuppig in ihren vielfältigen Kostümen und erstklassigen Darbietungen, zum Beispiel dem Stepptanz zum „kleinen grünen Cactus“. Zum absoluten Highlight der diesjährigen Showeinlage entwickelte sich dann aber der Auftritt der vier Sängerinnen und zwei Tänzer der Gemeinschaftsschule „Lauenburgische Seen“ unter Leitung von Timo Christian. Beim Singen des „Halleluja“ (Leonard Cohen) in Begleitung des Ballets kam bei den Gästen das richtige „Gänsehautgefühl“ auf. „Es war einfach wunderschön“, so Suhr weiter.

Ballett mit Stepptanz beim Ratzeburger Wintervergnügen. Foto: Butz

Gut gelaunt ging es dann aber auch für alle Gäste auf die Tanzfläche. Für die Tanzmusik war in diesem Jahr auch wieder die „Showband Impression“ verantwortlich, die sechs Musiker (drei Damen und drei Herren) überzeugten mit einem hervorragend abgestimmten Musikprogramm und tollen Arrangements, wo auch der Tango, Cha Cha oder Walzer nicht fehlte. Die Tanzpausen nutzten die gutgelaunten Tanzpaare zu einem regen Gedankenaustausch an der stets gutbesuchten Bar. Hier konnten auch die Fotos des Abends auf einer großen Leinwand angeschaut werden.

Mit Spannung wurde dann gegen 0 Uhr die Ausgabe der Tombola erwartet. Viele tolle Preise wurden von Ratzeburger Firmen gespendet. Der Verein sagt ein herzliches Dankeschön an die Spender für ihre großzügigen Spenden. Danach wurde dann noch fleißig weiter bis kurz nach 2 Uhr getanzt. Der Vorsitzende schloss den Ball mit einem herzlichen Dankeschön an alle Helfer, Tänzer sowie an die Band und verabschiedete sich von den Gästen bis zum nächsten Jahr. Es war wieder einmal ein rundum ein gelungener Abend.