Glaspalastgespräch über das neue Tourismusentwicklungskonzept für den Kreis

150
Foto: pixabay.com
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Mölln (pm). Im Rahmen der Aufgaben als Kulturknotenpunkt stehen die „Glaspalastgespräche“ der Stiftung Herzogtum Lauenburg für Austausch, Transparenz und Vernetzung aller Kultur-Interessierten. Die erste Gesprächsrunde in diesem Jahr findet am Dienstag, 12. Februar, um 19 Uhr im Stadthauptmannshof, Hauptstraße 150, statt.

An diesem Abend geht es um das neue Tourismusentwicklungskonzept bis 2025 für den Kreis Herzogtum Lauenburg. Günter Schmidt, Geschäftsführer der HLMS, ist zuständig für den Tourismus im Kreis und gibt einen Einblick in das umfassende Konzept; dabei stellt er die Chancen für Kulturschaffende und Kultureinrichtungen heraus. Danach haben Sie Gelegenheit, konkrete Fragen zu stellen. Neuigkeiten des Kulturknotenpunktes werden im Anschluss vorgestellt. Eine Anmeldung unter der Telefonnummer 04542/87000 oder info@stiftung-herzogtum.de ist erwünscht.


Größere Karte anzeigen

Vorheriger ArtikelDie Schulen im Wandel der Zeiten: Amtsarchiv Büchen sucht historische Fotos
Nächster ArtikelAuf Wiedersehen, Herr Ahrends!
Bei Pressemitteilungen handelt es sich nicht um eine neutrale beziehungsweise kritische Berichterstattung im klassischen journalistischen Sinne. Es sind in der Regel Texte von Parteien, Organisationen, Institutionen und Unternehmen und schildern oft nur eine Sicht der Dinge. Die Redaktion von Herzogtum direkt prüft Pressemitteilungen vor Veröffentlichung stets nach bestem Wissen und Gewissen. So werden unter anderem Superlative und nicht belegbare Behauptungen aus den Texten entfernt.