Männergruppe legt los

220
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Berkenthin (pm). Die neu gegründete Männergruppe Berkenthin startet mit ersten gemeinsamen Aktivitäten ins neue Jahr. Los geht’s mit einem Vortrag über den Sternenhimmel, den Hobbyastronom Frank Szemkus am Mittwoch, 16. Januar 2019, um 200 Uhr im Sitzungsraum der Gemeinde im Sportzentrum Berkenthin halten wird.

Frank Szemkus leitet seit Jahren einen Astronomiekurs an der VHS Berkenthin, aus dem inzwischen der feste Kreis der „Stecknitz-Astronomen“ hervorgegangen ist. Er wird einen Einblick in die atemberaubenden Dimensionen des Universums geben und in dem Zusammenhang grundlegende Fragen unseres Daseins ansprechen. Neumitglieder sind, auch ohne vorherige Anmeldung, jederzeit willkommenen.

Weiter geht es dann am Mittwoch, 13. Februar, mit einer Führung durch das „FabLab“ Lübeck. Das „FabLab“ ist eine offene High-Tech-Werkstatt, die allen Interessenten Zugang zu Werkzeugen wie 3D Drucker, Lasercutter, CNC Fräse und CNC Drehmaschine bietet. Als Teil der internationalen „FabLab“ Gemeinschaft bietet das Werkstatteam überdies kompakte Einführungskurse an, die euch einen intuitiven und schnellen Einstieg in die Nutzung der Maschinen ermöglicht. Beginn der Führung ist um 19 Uhr. Fahrgemeinschaften ab Berkenthin sind möglich.

Am Mittwoch, dem 13. März 2019 trifft sich die Gruppe dann um 17 Uhr zu einer Führung durch die Berkenthiner Kirche inklusive Turm und Gewölbebesteigung unter Leitung von Raymond Ahlborn. Anschließend ist ein gemeinsames Essen geplant. Hier wie auch bei den anderen Gelegenheiten gibt aber auch immer wieder viel Raum und Zeit für persönliche Gespräche. Interessierte und Neugierige sind uns jederzeit willkommen, auch ohne Anmeldung und weitere Verpflichtung.

Für Nachfragen und Informationen steht der Kulturausschuss Berkenthin per Email an kultur@berkenthin.de oder unter der Telefonnummer 04544-1279 (Volker Peters) jederzeit zur Verfügung.

Vorheriger ArtikelPuppen-Therapie im Kloster
Nächster ArtikelTipp der Woche: Vitamin-D-Mangel vorbeugen
Bei Pressemitteilungen handelt es sich nicht um eine neutrale beziehungsweise kritische Berichterstattung im klassischen journalistischen Sinne. Es sind in der Regel Texte von Parteien, Organisationen, Institutionen und Unternehmen und schildern oft nur eine Sicht der Dinge. Die Redaktion von Herzogtum direkt prüft Pressemitteilungen vor Veröffentlichung stets nach bestem Wissen und Gewissen. So werden unter anderem Superlative und nicht belegbare Behauptungen aus den Texten entfernt.