Schwimmen: DMS-J in Ratzeburg erneut erfolgreich

198
MSV Junioren gewinnen Gold. Foto: hfr
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Ratzeburg (pm). Am vergangenen Wochenende fand der Landesentscheid der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft Schwimmen der Jugend A-E und Junioren des SHSV 2018 statt. Es traten elf Vereine des SHSV an, welche insgesamt 50 Staffeln in den einzelnen Wertungsklassen zusammengestellt hatten.

Der Ratzeburger SV stellte als Ausrichter des Wettkampfes jeweils eine Mannschaft für die Wertung der Jugend E, Jugend D weiblich und Juniorinnen. Die Möllner SV trat mit je einer Mannschaft in der Jugend E, Jugend D weiblich, Jugend C männlich und Junioren an.
Die Ratzeburger Staffel der Jugend E mit Elisabeth Schulz, Juna Barnack, Thora von der Pahlen und Ben Barnack konnten über 4x50m Freistil, den neunten Platz und über 4×50 Lagen den fünften Platz erschwimmen. Die Möllner Staffel in der Besetzung Jakob Elias, Julius Munte, Malte Block und Maxim Bechthold erreichte in der Gesamtwertung einen guten Rang sechs bei elf teilnehmenden Mannschaften.

Lissy Reim, Betty Ehlers, Sharon Schmidt und Jule Dembkowski gingen als Vertreterinnen der Jugendmannschaft D des RSV an den Start und konnten sich über 4x100m Brust den sechsten Platz und über 4x100m Freistil, 4x100m Rücken und 4x100m Lagen jeweils den siebten Platz sichern. Die Möllner Mädchen Lotta Sojak, Celina Karapatsios, Zoe Reinhold, Joline Scheiba und Nele Rosentreter kämpften erfolgreich um einen Podestplatz. Am Ende blieben sie nur hinter den Mädchen der SG Lübeck und freuten sich über die Silbermedaillen.

Für die Möllner Jugend C, in der Besetzung Noah Rühe, David Kissel, Johann Elias und Magnus Krause, war ein Podestplatz nicht zu erreichen. Trotzdem gab es viele überzeugende Schwimmleistungen. Mit dem erreichten fünten Platz war die Mannschaft zufrieden.
Gespannt waren alle auf das Auftreten der männlichen Juniorenmannschaft, zusammengesetzt aus Lucas Hüllweck, Paul Wilhelmsen, Luca Paulun, Lenny Huger und Leon Karapatsios. Sie hatten starke Konkurrenz durch die Mannschaften vom TSV Ahrensburg und der SG Elbe, konnten dann aber mit einem Vorsprung von sieben Sekunden die Goldmedaille gewinnen. Des Weiteren sei angemerkt, dass insbesondere Lucas Hüllweck und Luca Paulun bei jedem Rennen neue Bestzeiten aufstellten. Ebenfalls waren die Juniorinnen des RSV mit Celina Kühne, Inke Tewes, Katharina Herbst und Anna Haster erfolgreich. Sie belegten sowohl über 4x100m Freistil, als auch über 4x100m Brust den dritten Platz. Doch der dritte Platz war nichts für die vier ältesten Teilnehmerinnen des Vereins, sie wollten mehr und steigerten sich auf den zweiten Platz über 4x 100m Schmetterling und 4x100m Lagen.

Über 4x100m Rücken schaffte Celina als Startschwimmerin einen Vorsprung von vier Sekunden, den Katharina ohne Probleme halten konnte, Inke baute diesen Vorsprung als dritte auf acht Sekunden aus, was ebenso Anna gelang zu halten, wodurch die Staffel als erstes ins Ziel kam. Dadurch sicherten sie sich den zweiten Platz in der Gesamtwertung und konnten dies nach dem Wettkampf mit Pizza feiern.