Besuch aus dem Kieler Landtag bei der Bundespolizeiabteilung in Ratzeburg

199
Polizeidirektor Thorsten Rapp, Abteilungsführer Bundespolizeiabteilung Ratzeburg, und Kathrin Wagner-Bockey, Mitglied des Schleswig-Holsteinischen Landtages. Foto: hfr
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Ratzeburg (pm). Am 15.November machte sich SPD-Landtagsabgeordnete Kathrin Wagner-Bockey auf den Weg zur nördlichsten Bundespolizeiabteilung nach Ratzeburg. Im Rahmen eines umfassenden Informationsgespräches mit dem Abteilungsführer Polizeidirektor Thorsten Rapp, ging es auch um das laufenden Einsatzgeschehen der Ratzeburger Kräfte an der deutsch-österreichischen und deutsch-schweizerischen Grenze.

Wagner-Bockey wurden das umfangreiche Einsatzspektrum und die vielfältigen Fähigkeiten der Bundespolizeiabteilung Ratzeburg durch Thorsten Rapp dargestellt. Im Anschluss wurden gemeinsam Fragen über die Einstellungsoffensive, Fragen der Migrations- oder der gesellschaftlichen Entwicklung aus polizeilicher Sicht erörtert. Die zuvor bei der Hamburger Kriminalpolizei tätige Kriminalhauptkommissarin Kathrin Wagner-Bockey zeigte
sich von ihrem Besuch in der Ratzeburger Bundespolizeiabteilung beeindruckt und nahm einen sehr positiven Eindruck mit in die Schleswig-Holsteinische Landeshauptstadt.

Vorheriger Artikel‚Werk ohne Autor‘ im Filmclub
Nächster ArtikelWohlfühlzeit im fff-Elterncafé
Bei Pressemitteilungen handelt es sich nicht um eine neutrale beziehungsweise kritische Berichterstattung im klassischen journalistischen Sinne. Es sind in der Regel Texte von Parteien, Organisationen, Institutionen und Unternehmen und schildern oft nur eine Sicht der Dinge. Die Redaktion von Herzogtum direkt prüft Pressemitteilungen vor Veröffentlichung stets nach bestem Wissen und Gewissen. So werden unter anderem Superlative und nicht belegbare Behauptungen aus den Texten entfernt.