Vortrag zum Elbe-Lübeck-Kanal

483
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Sandesneben (pm). Auf Einladung des Heimatbundes und Geschichtsvereins Herzogtum Lauenburg (Bezirksgruppe Steinhorst-Sandesneben) kommt die Biologin und ehemalige Bundestagsabgeordnete Dr. Christel Happach-Kasan am Freitag, 16. November 2018, um 19 Uhr nach Sandesneben in den „Lauenburger Hof“, um über den Elbe-Lübeck-Kanal zu referieren. Als Vorsitzende des Förderkreises Kulturdenkmal Stecknitzfahrt e.V., dem historischen Vorbild des jetzigen Kanals durch das Lauenburgische, ist sie eine ausgewiesene Kennerin der Materie. Auch die augenblickliche Situation des Kanals, nämlich den geplanten Ausbau für den der Bund zirka 800 Millionen Euro bereit stellt, wird sie beleuchten.


Größere Karte anzeigen

Vorheriger ArtikelPKW-Dieb festgenommen
Nächster ArtikelMölln: Gospelnight zugunsten von Brot für die Welt
Bei Pressemitteilungen handelt es sich nicht um eine neutrale beziehungsweise kritische Berichterstattung im klassischen journalistischen Sinne. Es sind in der Regel Texte von Parteien, Organisationen, Institutionen und Unternehmen und schildern oft nur eine Sicht der Dinge. Die Redaktion von Herzogtum direkt prüft Pressemitteilungen vor Veröffentlichung stets nach bestem Wissen und Gewissen. So werden unter anderem Superlative und nicht belegbare Behauptungen aus den Texten entfernt.