8. Modellbahn- und Autobörse in Ratzeburg – Feuerwehr freut sich auf großen Besucherandrang

1158
Große Modellbahn und Autobörse in Ratzeburg. Foto: hfr
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Ratzeburg (pm). Am Sonntag, 4. November, findet in den Hallen der Freiwilligen Feuerwehr Ratzeburg in der Robert Bosch Straße 1 bis 3 bereits zum achten mal die große Modellbahn- und Autobörse statt. Die Verkaufs- und Ausstellungsfläche beträgt über 1.000 Quadratmeter.

Zahlreiche Aussteller werden ihre Modelle und Kostbarkeiten in verschiedenen Maßstäben der Spurweiter H0 ,N ,Spur 1 und Spur 0 den Besuchern anbieten. Neben dem großen ferngesteuerten Modellen der Kneipentrucker Lübeck werden die Märklinfreunde Lübeck ihre riesige Eisenbahnanlage aufbauen. „Hier können die Kinder selbst mal Lokführer sein“, sagt Organisator und Veranstalter Gerhard Nimtz.

An dem Stand vom Aussteller Marco Harz können alle Besucher an einer kleinen Tombola ihr Glück versuchen, um den Hauptpreis zu ergattern. „Der Reinerlös sowie der Erlös aus dem Verkauf der Kuchenspenden gehen komplett an die Jugendfeuerwehr Ratzeburg“, so Gerhard Nimtz weiter. Der Aussteller Christian Potthast veranstaltet ein Würfelspiel zu Gunsten des Weißen Rings.

Die Veranstaltung beginnt am Sonntag um 11. Uhr. Der Eintritt ist natürlich frei. Schirmherr dieser Veranstaltung ist wie in den Jahren zuvor Ratzeburgs Bürgervorsteher Ottfried Feußner. In einer kleinen Cafeteria werden den Besuchern Speisen und Getränke zu günstigen Preisen angeboten. Wer selbst noch etwas verkaufen möchte, hat noch bis zum 28. Oktober die Chance sich einen Verkaufsstand zu sichern.


Größere Karte anzeigen

Vorheriger ArtikelDie Donnerschleuse wird aufgebrezelt
Nächster ArtikelAls Max Schmeling nach Büchen kam
Bei Pressemitteilungen handelt es sich nicht um eine neutrale beziehungsweise kritische Berichterstattung im klassischen journalistischen Sinne. Es sind in der Regel Texte von Parteien, Organisationen, Institutionen und Unternehmen und schildern oft nur eine Sicht der Dinge. Die Redaktion von Herzogtum direkt prüft Pressemitteilungen vor Veröffentlichung stets nach bestem Wissen und Gewissen. So werden unter anderem Superlative und nicht belegbare Behauptungen aus den Texten entfernt.