MSV Badminton: Perfektes Wochenende für den Spitzenreiter

847
Das Team in neuem Gewand: Jannik Rehmeier, Betreuer Maik Trappmann, Uli Düring, Andrea Büchler, Emely Tielmann, Carola Gröne, Martin Koop, Marco Pfalzgraf und Janne-Lasse Albrecht. (v.l.n.r.). Foto: hfr
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Mölln (pm). Die Badminton-Truppe der Möllner SV konnte ihre Spitzenposition auch nach dem nächsten Doppelspielwochenende in der Landesliga bewahren und sogar weiter ausbauen. Gegen die Mannschaften aus Neumünster und Altenholz konnten jeweils deutliche Heimsiege eingefahren und die Bilanz auf 7:1-Punkte aufgebessert werden.

Die Möllner präsentierten sich erstmalig in ihren neuen Trikots. Ein herzliches Dankeschön geht an die Sponsoren, den Tanktreff HH-City Matthias Kunze-Braack und die DEVK Mölln sowie Lemmi‘s Digital Druck, der mit sehr fairen Preisen entgegengekommen ist.

Am Sonnabend stand zunächst das Duell gegen BW Wittorf aus Neumünster an. Gestartet wurde wie gewohnt mit den Doppeln. Die Herrendoppel Jannik Rehmeier / Uli Düring und Martin Koop / Marco Pfalzgraf konnten ihre Spiele jeweils relativ problemlos in zwei Sätzen gewinnen. Das Damendoppel Emely Tielmann / Carola Gröne hatte gegen ein sowohl junges als auch starkes Duo aus Neumünster viel Mühe und musste sich schließlich knapp in zwei Sätzen geschlagen geben. Somit ging es mit einer 2.1-Führung in die weiteren Spiele.
In den folgenden Einzeln konnten die Fronten eindeutig geklärt werden, denn gleich alle Herreneinzel gingen an die MSV, bis auf das dritte Herreneinzel von Janne-Lasse Albrecht auch in alle in zwei Sätzen. Das abschließende Mixed wurde ebenfalls deutlich gewonnen, sodass mit einem 7:1-Sieg der Grundstein für die erfolgreiche Verteidigung der Tabellenspitze gelegt wurde. Diese starke Vorstellung wurde am Samstagabend ein wenig gefeiert, allerdings der Blick auch gleich auf den nächsten Tag gerichtet, an dem das nächste schwere Spiel anstand. Denn was dieser Sieg im Enddefekt Wert war, konnte sich nur am Sonntag zeigen, wenn diese gute Ausgangslage mit einem Sieg gegen die SG Hammer/Altenholz bestätigt werden sollte.

Es wurde wieder wie gewohnt mit den Doppeln gestartet, in denen die starke Form vom Vortag bestätigt werden konnte und alle Doppelpunkte auf der Habenseite der MSV verbucht werden konnten. Die Herrendoppel gingen beide glatt in zwei Sätzen über die Bühne, die Damen bewiesen bei ihrem knappen 21:19 und 22:20 Erfolg neben einem tollen Spiel auch noch Nervenstärke. Mit der bestmöglichen Zwischenbilanz ging es also in die anschließenden Einzel und das Mixed. Sowohl Gröne im Dameneinzel und das Mixed Tielmann / Pfalzgraf, als auch die Herren Düring im Spitzeneinzel und Koop im zweiten Einzel boten starke Vorstellungen in ihren Spielen, so dass es vor dem letzten Spiel bereits 7:0 stand. Lediglich Albrecht erwischte einen schwarzen Tag und so verlor er glatt in zwei Durchgängen.

„Mit nun mehr 7:1 Punkten haben wir uns erst einmal an der Tabellenspitze festgesetzt. Aber wir wissen auch, dass nun schwierige Auswärtsaufgaben vor der Brust stehen und unsere vergangene Auswärtsbilanz ausbaufähig ist.“ so ein zufriedener, aber gleichzeitig mahnender Mannschaftskapitän Jannik Rehmeier.

Weiter geht es für die Möllner mit zwei Auswärtsspielen am 24. November um 16 Uhr beim ATSV Stockelsdorf und am 25. November um 10 Uhr beim TSV Kronshagen.