Nusse: Feuer im Einfamilienhaus

1393
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Nusse (pm). Am Freitag (28. September 2018) kam es gegen 2 Uhr in der Hauptstraße in Nusse zu einem Feuer in einem Einfamilienhaus. Beim Eintreffen der Polizei stellten die Beamten Feuer im Erdgeschoss fest.

Die Feuerwehr hatte bereits mit den Löscharbeiten begonnen. Die Feuerwehr lokalisierte den Brandherd im Erdgeschoss in der Küche. Es entstand Gebäudeschaden. Die Löscharbeiten dauerten bis etwa 3 Uhr an.

Die Schadenshöhe steht noch nicht fest, dürfte aber im fünfstelligen Bereich liegen. Das Einfamilienhaus ist derzeit nicht bewohnbar. Zwei Bewohner (66 und 17 Jahre) wurden vorsorglich in ein Krankenhaus eingeliefert. Die restlichen fünf Bewohner (42, 35, 16, 11 und 10 Jahre) sind unverletzt. Die Brandursache ist noch unklar. Hinweise auf eine vorsätzliche Brandlegung liegen zurzeit nicht vor. Die Kriminalpolizei in Ratzeburg hat die Ermittlungen aufgenommen. Diese dauern an.

Vorheriger ArtikelDie Zerstörung Ratzeburgs
Nächster ArtikelSchwarze Schafe mit weißer Weste
Bei Pressemitteilungen handelt es sich nicht um eine neutrale beziehungsweise kritische Berichterstattung im klassischen journalistischen Sinne. Es sind in der Regel Texte von Parteien, Organisationen, Institutionen und Unternehmen und schildern oft nur eine Sicht der Dinge. Die Redaktion von Herzogtum direkt prüft Pressemitteilungen vor Veröffentlichung stets nach bestem Wissen und Gewissen. So werden unter anderem Superlative und nicht belegbare Behauptungen aus den Texten entfernt.