Auszeichnung ‚Engagement braucht Anerkennung‘ für junge Brandschützer

779
(v.li.) Sebastian Matthies, Ministerpräsident Daniel Günther, Vanessa Wieser und Leon Stonies. Foto: Andrea Wieser
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Herzogtum Lauenburg (pm). Vanessa Wieser (Jugendfeuerwehr Wentorf b. HH), Leon Stonies (Jugendfeuerwehr Mölln) und Sebastian Matthies (Feuerwehr Escheburg) wurden persönlich vom Minister Präsident Daniel Günther zur Ehrung im Landeshaus Kiel eingeladen. Vanessa und Leon engagieren sich als Jugendgruppenleiter in der eigenen Jugendfeuerwehr, sind Leiter im Kreisjugendfeuerwehrforum und vertreten die Meinung auch im Landesforum. Sebastian ist sehr aktiv beim Lebenshilfewerk Kreis Herzogtum Lauenburg und ist in seiner Heimatfeuerwehr Escheburg auch sehr engagiert.

Im Schleswig-Holstein Saal vom Landeshaus Kiel begrüßt der Ministerpräsident aus gesamt Schleswig-Holstein Jugendliche unterschiedlicher Bereiche des Ehrenamtes, die durch ihren freiwilligen Einsatz die Gesellschaft bereichern. Verantwortung für andere zu übernehmen ist wichtig und ein Teil der Demokratie. Laut Daniel Günther ist es keine Selbstverständlichkeit und heutzutage auch schwer das Ehrenamt mit der Schule und Ausbildung zu vereinen. Die Urkunde und der Pin sollen allen einen Dank aussprechen und anspornen das Engagement zu behalten und das Ehrenamt weiter auszuüben. Damit die Ehrung nicht langweilig wurde, legte die Trommelband „Super RabatzKi“ eine fetzige Showeinlage ein und machte ordentlich Stimmung.