Puppen-Therapie: Bauchredner-Comedy-Show in Lauenburg

671

Lauenburg (pm). Jörg Jará zählt zu den gefragtesten Comedy-Bauchrednern in Deutschland. Jetzt kommt er mit seinem aktuellen Programm „Puppen-Therapie“ nach Lauenburg: Am Freitag, 14. September, um 20 Uhr ist mit seinen Puppen in der Heinrich-Osterwold-Halle zu sehen.

Auch Puppen haben Probleme: Herr Jensen verzweifelt an den neuen Medien, Olga vermisst den Elektriker und Herr Niemand hat so viele kleine Wehwehchen, dass er vergessen hat, was ihm eigentlich fehlt. Gut, dass im Puppenkosmos auch andere zu Wort kommen: Psychologie-Professor Karl-Friedrich Jensen gibt Tipps, Ex-Knacki Lutz-Maria punktet mit einer Entspannungsübung und Telefonseelsorgerin Hilde Sommer löst Konflikte im Publikum. Jörg Jará macht aus der Puppen- eine Gruppen-Therapie, bei der sich die Zuschauer bestens über witzige Dialoge und absurde Momente amüsieren. Jará ist einer der wenigen Bauchredner, dessen Puppen miteinander interagieren.

Eine Kooperation zwischen der Tourist-Information Lauenburg/Elbe und der Stiftung Herzogtum Lauenburg.

Karten für 17,60 Euro (inkl. VVK) gibt es in Lauenburg bei der Tourist-Information, Tel. 04153/590 92 20, und im Reisebüro Oberelbe, Tel. 04153/30 61, sowie bei Zigarren Fries in Geesthacht, Tel. 04152/33 72. Online-Reservierung über den Veranstaltungskalender auf www.lauenburg-tourismus.de.

Vorheriger ArtikelLesung in der Kulturzeit
Nächster Artikel25 Jahre KIBIS – Kontakt, Information, Beratung im Selbsthilfebereich
Bei Pressemitteilungen handelt es sich nicht um eine neutrale beziehungsweise kritische Berichterstattung im klassischen journalistischen Sinne. Es sind in der Regel Texte von Parteien, Organisationen, Institutionen und Unternehmen und schildern oft nur eine Sicht der Dinge. Die Redaktion von Herzogtum direkt prüft Pressemitteilungen vor Veröffentlichung stets nach bestem Wissen und Gewissen. So werden unter anderem Superlative und nicht belegbare Behauptungen aus den Texten entfernt.