Kaffee im Mittelpunkt

Museum 'vergessene Arbeit' in Steinhorst lädt wieder ein.

620
Die 'Kolonialwarenabteilung' im Museum „vergessene Arbeit“ in Steinhorst . Foto: hfr
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Steinhorst (pm). Am Sonnabend, 1. September 2018, ist das Museum „Vergessene Arbeit“ des Heimatbundes und Geschichtsvereins Herzogtum Lauenburg- Bezirksgruppe Steinhorst – Sandesneben im ehemaligen Kuhstall der Domäne Steinhorst (Schulstraße 10) wieder in Zeit von 14 bis 17 Uhr geöffnet. An diesem Tag steht der Kaffee und alles was dazu gehört im Mittelpunkt.

Aus Großmutters Küchengeräten haben wurde ein Kaffeeröster hervorgesucht und es wird im Museum Kaffee geröstet, vermahlen und in einer Stempelkanne aufgebrüht. Der Kaffee kann dann verkostet werden. Auch ein großes Sortiment an Kaffeekannen und Kaffeemühlen wird präsentiert.

Die Mitarbeiter des Museums stehen darüber hinaus mit ihrem Fachwissen in Landwirtschaft, Handwerk sowie Hauswirtschaft und Feuerwehrwesen für Erklärungen bereit. Außerdem sind eine Radiosammlung, die Schulstube sowie Buchdruck und –binderei zu sehen

Auskünfte und ergänzende Informationen erhält man bei Wolfgang Bentin unter der Telefonnummer 04501-1062 oder unter www.museum-steinhorst.de