‚Papst Franziskus‘ kommt nach Nusse

Freiuftkinopremiere in Sandesneben am Sonnabend.

2846
Baut eine Brücke zum Zuschauer und der ganzen Welt: Papst Franziskus. Foto: Universal
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Nusse/Sandesneben (pm). An diesem Wochenende reist das Kinomobil des Filmclubs nach Nusse und Sandesneben. Den Anfang macht dabei „Papst Franziskus – Ein Mann seines Wortes im Nusser Pfarrgarten direkt vor der Kirche. Der neue Dokumentarfilm von Wim Wenders ist eine persönliche Reise mit Papst Franziskus – und nicht nur ein Film über ihn. Ein Gespräch zwischen ihm und der Welt entsteht. In einer Zeit von Korruption und „alternativen Fakten“ bringt der Film dem Zuschauer einen Mann nahe, der lebt, was er predigt.

Für Jocelyn (Franck Dubosc) bringt Florence (Alexandra Lamy) mehr ins Rollen als geahnt. Foto: Filmwelt

Am Sonnabend ist das Freiluftkino erstmals auf der Feuerwehrwiese in Sandesneben zu Gast. Gezeigt wird die französische Erfolgskomödie „Liebe bringt alles ins Rollen“: Für Jocelyn (Franck Dubosc) sind Frauen nichts anderes als ständig wechselnde Trophäen. Um sie zu erobern, ist ihm jede Täuschung recht. Seine Gefühle versteckt er hinter einer Fassade aus Oberflächlichkeit und Selbstbetrug. Als er eines Tages der attraktiven Julie (Caroline Anglade) begegnet, nutzt er einen Zufall und lässt sie in dem Glauben, er sitze im Rollstuhl. Vielleicht schafft er es ja über Julies Mitleid in ihr Bett? Anfänglich scheint das zu funktionieren. Bis Julie ihm eines Tages ihre Schwester Florence (Alexandra Lamy) vorstellt – die tatsächlich im Rollstuhl sitzt. Mit seinem Regiedebüt eroberte der Comedian Franck Dubosc in den vergangenen Monaten die französischen Kinosäle.

Beide Filme starten um jeweils 21 Uhr, wie immer gilt: Sitzgelegenheiten sind selbst mitzubringen, für das leibliche Wohl vor Ort ist gesorgt.