Neue Projekte in 2019 im Kreis Herzogtum Lauenburg – Aufruf

852
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Herzogtum Lauenburg (pm). Das Museumsnetzwerk des Kulturknotenpunktes plant eine große Veranstaltungsreihe für das nächste Jahr mit dem Thema „Fliehen – einst geflohen. Geschichten von Flucht und Vertreibung“. Im Rahmen dieses Projektes, an dem sich bisher zehn Stormarner und Lauenburgische Museen mit unterschiedlichen Fragestellungen beteiligen, möchte das Netzwerk auch Bildende Künstler einbinden. Einige Stormarner Künstler haben sich schon bereit erklärt, Werke zum Thema in einer Gemeinschaftsausstellung beizusteuern.

Als Träger des Kulturknotenpunktes Mölln bittet die Stiftung nun auch Künstler aus dem Kreis Herzogtum Lauenburg um ihre Teilnahme an diesem wichtigen Thema. Die Eröffnung der Ausstellung findet am 3. März 2019 im Stadthauptmannshof in Mölln statt.

Sofern Künstler und Kulturschaffende Interesse an diesem Projekt haben, können sie sich gern bei der Ansprechpartnerin Marianne Lentz, Telefon 04154 – 793048, oder bei der Stiftung, Telefon 04542 – 87000 beziehungsweise per Email an info@stiftung-herzogtum.de