Verkehrsbehinderungen auf Kreisstraßen

1970

Herzogtum Lauenburg (pm). Da die Arbeiten an der Kreisstraße 40 bisher zügig vorangeschritten sind, beginnen am Freitag, 6. Juli 2018 die Asphaltierungsarbeiten mit dem Einbau einer Profilausgleichsschicht auf dem bereits gesperrten Teilstück zwischen Duvensee und Bergrade. Der abschließende Deckeneinbau folgt am Montag.

Da auch die Vorarbeiten auf dem zweiten Streckenabschnitt Richtung Kühsen kurz vor dem Abschluss stehen, sollen hier bereits am kommenden Mittwoch und Donnerstag (11. und 12. Juli 2018) die beiden neuen Asphaltlagen eingebaut werden. Der Verkehr wird dann über das bereits fertiggestellte Teilstück geführt. Während der Asphaltierungsarbeiten sind die jeweils betroffenen Streckenabschnitte nicht befahrbar. Dieses gilt auch für den landwirtschaftlichen Ernteverkehr.

Am Montag, 16. Juli 2018 beginnen planmäßig die Arbeiten zur Erneuerung der Fahrbahndecke auf der K 60 innerhalb der Ortsdurchfahrt Ratzeburg zw. der „Schweriner Straße“ und der „Riemannstraße“. Zur Durchführung der Maßnahme ist ein Zeitraum von drei Wochen veranschlagt. Während dieser Zeit wird die K 60 für den Durchgangsverkehr voll gesperrt. Die Fräs- und Aspaltierungsarbeiten werden in zwei Etappen ausgeführt, um die Behinderungen für die Anlieger zu minimieren. In der Woche vom 16. bis 21. Juli 2018 wird die Deckenerneuerung zwischen der „Schweriner Straße“ und der „Jägerstraße“ ausgeführt. Im Zeitraum vom 23. bis 28. Juli 2018 sollen die Arbeiten zwischen „Jägerstraße“ und „Riemannstraße“ umgesetzt werden. In der jeweiligen Woche ist der entsprechende Abschnitt auch für den Anliegerverkehr voll gesperrt. Die Woche ab dem 30. Juli 2018 ist für Restarbeiten in der gesamten Ortsdurchfahrt reserviert, die dann unter Aufrechterhaltung des Anliegerverkehrs vorgenommen werden können.

Im Zeitraum vom 18.07. bis zum 03.08.2018 wird zudem eine Deckenerneuerung auf der K 59 zwischen Mustin und Vogtstemmen durchgeführt. Dazu muss auch dieser Streckenabschnitt dann für den Durchgangsverkehr gesperrt werden. Da der Knotenpunkt „Redder“ in Mustin ebenfalls erneuert werden soll, werden auch die Anwohner des „Redder“ südlich der Kreisstraße tageweise nicht ihre Wohnquartiere erreichen können. Über die genauen Termine wird vor Ort nochmals per Handzettel informiert.

Umleitungen werden für sämtliche Maßnahmen vor Ort ausgeschildert.

Daneben werden seit dem 18. Juni 2018 Oberflächenbehandlungen auf mehreren Kreisstraßen im Kreisgebiet vorgenommen. Diese Arbeiten werden unter Verkehr ausgeführt. Vorübergehende Behinderungen können jedoch nicht ganz ausgeschlossen werden. Auf diesen Strecken wird zudem die zulässige Höchstgeschwindigkeit herabgesetzt, bis der überschüssige Splitt wieder aufgenommen werden kann.  Da sämtliche Arbeiten stark witterungsabhängig sind, können zeitliche Verschiebungen nicht ausgeschlossen werden. Der Kreis bittet um Verständnis für die auszuführenden Arbeiten.