Mit dem Fahrrad die Treppen herunter gestürzt

880
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Lauenburg (pm). Am Sonnabend (30. Juni 2018) kam es im Fürstengarten in Lauenburg zu einem Unfall. Hierbei wurde eine Person lebensgefährlich verletzt.

Ein 31-jähriger Lauenburger befuhr mit dem Fahrrad den Gehweg des Fürstengartens in Richtung Fährtreppen. Der Gehweg weist ein starkes Gefälle auf und endet an den Fährtreppen. Die Fährtreppen verbinden in Lauenburg die Oberstadt mit der Unterstadt (Elbstraße). Der Gehweg ist mit dem Hinweis beschildert, dass eine Durchfahrt für Radfahrer nicht möglich ist. An der Fährtreppe stürzte der Radfahrer, nach bisherigem Kenntnisstand ohne Beteiligung anderer, die Treppe mit seinem Fahrrad herunter. Zeugen gaben an, vor dem Sturz deutlich Fahrradbremsen gehört zu haben. Passanten verständigten Polizei und Rettungsdienst. Letztendlich ist der Lauenburger mit einem Rettungshubschrauber in ein Hamburger Krankenhaus eingeliefert worden.

Vorheriger ArtikelMotorrad ist in den Gegenverkehr geraten
Nächster ArtikelDeutsche Freiwassermeisterschaften 2018 in Mölln
Bei Pressemitteilungen handelt es sich nicht um eine neutrale beziehungsweise kritische Berichterstattung im klassischen journalistischen Sinne. Es sind in der Regel Texte von Parteien, Organisationen, Institutionen und Unternehmen und schildern oft nur eine Sicht der Dinge. Die Redaktion von Herzogtum direkt prüft Pressemitteilungen vor Veröffentlichung stets nach bestem Wissen und Gewissen. So werden unter anderem Superlative und nicht belegbare Behauptungen aus den Texten entfernt.