Gitarren in der Scheune

Zum 9. Mal 'Colors of Guitars' in Mannhagen.

424
„colors of guitars“ heißt es am 29. Juni 2018 wieder auf dem Lämmerhof in Manhagen. Foto: hfr
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Mannhagen (pm). Nach kurzer Abstinenz werden am Freitag, 29. Juni, um 19.30 Uhr, zum neunten Mal unter dem Motto „colors of guitars“ die Gitarren in der Scheune auf dem Lämmerhof in Mannhagen erklingen. Der Name ist Programm. Im Lauf eines Konzertabends erlebt der Besucher die Vielfalt von Gitarrenmusik – akustisch und elektrisch, klassisch und jazzig, bekannt und überraschend, bluesig und swingend, nachdenklich und stimmungsvoll …

Der Eintritt beträgt im Vorverkauf 20 Euro und an der Abendkasse 24 Euro.
Kartenvorverkauf unter Eventim.de oder direkt bei Bio Markt Lämmerhof unter der Rufnummer 04543 891177

Colors of Guitars

Der Name ist Programm. Im Lauf eines Konzertabends erlebt der Besucher die Vielfalt von Gitarrenmusik – akustisch und elektrisch, klassisch und jazzig, bekannt und überraschend, bluesig und swingend, nachdenklich und stimmungsvoll …

Zum Auftakt klassisch

Kammermusik vom Feinsten bietet das Rotenbek Trio zum Auftakt. Vom ersten Ton weg begeistern Heike Krugmann, Stefan Rother und Peter Lohse mit hoher Spielkultur und klanglicher Sensibilität. Die gemeinsame Konzerttätigkeit hatte schon 1980 während des Studiums an der Musikhochschule Lübeck begonnen. Neben dem Standardrepertoire aus allen Epochen stehen auch zeitgenössische Kompositionen auf dem Programm.

Jazz in der Mitte

Die beiden Flensburger Jazz-Gitarristen Ulf Meyer und Christoph Oeding sind feste Größen ihres Genres. Zahlreiche CD-Einspielungen und Auftritte bei Jazz-Baltica dokumentieren ihr Können. Dabei ist ihre musikalische Vorliebe für Brasilien nicht zu überhören. Das Repertoire besticht durch einen melodischen und harmonischen Farbenreichtum.

Zum Finale grüßt Django Reinhardt

Mit Manusch Weiss und Roberto Weiss bestreiten zwei erstklassige Vertreter des traditionellen Gypsy-Swing das Finale von Colors of Guitars. Beide stammen aus einer großen Musikerfamilie, die europaweit den „Zigeunerjazz“ maßgeblich beeinflusst und die Tradition des legendären Django Reinhardt pflegt. Manusch musizierte häufig mit dem im letzten Oktober verstorbenen Pianisten Gottfried Böttger. Mit „Les Hommes du Swing“ folgt Roberto den Spuren des „Hot Club de France“. Mehr unter facebook.com/ColorsOfGuitars.

Weitere Infos auch unter www.laemmerhof.de oder www.facebook.com/DerLaemmerhof