Herausragende Verdienste um den Wassersport

Ministerpräsident Günther verleiht Blaues Band an Ruderakademie Ratzeburg.

0
293
Alle in einem Boot: (v.li.) Schulleiter der Lauenburgischen Gelehrten Schule, Thomas Engelbrecht, Landrat Christoph Mager, Bürgermeister Rainer Voß, Ministerpräsident Daniel Günther und Meike Evers-Rölver, Vizepräsidentin des Landessportverband.
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Ratzeburg (pm/aa). Ministerpräsident Daniel Günther hat die Ruderakademie Ratzeburg für ihre langjährigen herausragenden Verdienste um den Rudersport mit dem „Blauen Band“ ausgezeichnet. „Seit den Tagen, in denen Karl Adam mit seinem ,Ratzeburger Achter‘ olympisches Gold holte, ist hier ein Ruderzentrum entstanden, das seinesgleichen sucht“, sagte der Regierungschef heute (29. Mai) in Ratzeburg.

Als einer der Leitstützpunkte des Deutschen Ruderverbands sei die Ruderakademie für Schleswig-Holstein und für ganz Deutschland von großer Bedeutung, so Günther weiter. Sie biete hervorragende Bedingungen für großartige sportliche Erfolge. „Sportinternat, Trainingsgeräte, Unterkünfte und die Ratzeburger Seen direkt vor der Tür: die Ruderakademie stellt alles bereit, was die Athletinnen und Athleten brauchen“, sagte er. Die Nationalmannschaft, der Olympia-Kader und viele gute Nachwuchs-Ruderer trainierten in Ratzeburg. Auch daher arbeite die Landesregierung in Abstimmung mit dem Bundesinnenministerium an einem Konzept, den Ausbau der Akademie voranzutreiben.

Der Ministerpräsident dankte der Stadt Ratzeburg und dem Kreis Herzogtum Lauenburg, die schon lange verlässliche Partner der Ruderakademie seien. „Alle gemeinsam werden wir die Einrichtung auch in Zukunft unterstützen“, so Günther. Die Akademie, engagierte Trainer und erfolgreiche Ruder hätten stetig dazu beigetragen, dass Schleswig-Holstein ein Land des Sports sei.

Reinhart Grahn, Leiter der Ruderakademie, und Ministerpräsident Daniel Günther (re.) bei der Verleihung des Blauen Bandes für die Ruderakademie Ratzeburg. Foto: Anders

Reinhart Grahn, Leiter der Ruderakademie, würdigte die Verdienste der Mitarbeiter und Aktiven der Ruderakademie. Auch sein Dank ging an die Stadt, aber auch an die „Geburtshelfer“, dem Ratzeburger Ruderclub (RRC) und Karl Adam sowie der Lauenburgischen Gelehrtenschule. Weiterer Dank ging an die Förderer, Bund, Land, Kreis und Stadt. „Wir würden es ohne Sie nicht schaffen“, so Grahn. Der Ruderverband als Träger der Ruderakademie, stehe so stark wie nie zum Standort in Ratzeburg.

Verdienste um den Wassersport werden in Schleswig-Holstein seit 2007 mit dem Blauen Band ausgezeichnet. Es wurde vom Ministerpräsidenten gestiftet und bislang sechs Mal verliehen.