Leichtathletik: Schönberger sammelten Punkte in Preetz

0
250
von li : Alma Büttner W13 2. Block Lauf, Maxine Beier W14 1. Block Wurf, Lara Marie Teichmann W14 2. Block Sprint/Sprung und Annelie Busch W15 1. Block Sprint/Sprung. Foto: Schmidt
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Preetz/Schönberg (pm). Mit neun Teilnehmern startete die LG Schönberg W-S-K bei den Kreismeisterschaften am Sonnabend (12. Mai) in Preetz und haben gut abgeschnitten. „Für uns war es ein Training unter Wettkampfbedingungen“, betonte Trainer Bernd-Christian Schmidt. Die Highlights setzten Janika Rohlfing (W11) mit 1,34 m und Annelie Busch (W15) mit 1,46 Meter (m) im Hochsprung, allesamt Bestleistungen Janika verfehlte den Kreisrekord in ihrer Altersklasse nur knapp um einen Zentimeter (1,35 m), war durch eine Muskelverhärtung leicht gehandicapt. Sie wurde Zweite im Vierkampf mit 1.544 Punkten. Lenya Peemöller beendete ihren Wettkampf als Vierte mit 1.485 Punkten.

Mit 15,98 Sekunden über 80m-Hürden legte Busch den Grundstein für die in der Endabrechnung guten 2.021 Punkte im Block Sprint/Sprung. Ihre weiteren Resultate: 100 m/14.81, Weit/4.04, Speer/11.86.

Gold im Block Wurf der W14 sicherte sich Maxine Beier mit 2.190 Zählern. Dazu führten 13,84 Sekunden über 100 Meter, 14,31/80m-Hürden und, 4,09 m im Weitsprung. Hinzu kamen gute 8,91 m bei Kugelstoßen und geworfenen 18,68 m mit dem Diskus.

Silber erkämpfte sich Lara Marie Teichmann im Block Sprint/Sprung der W14. Sie kam auf 2.038 Punkte. In der Addition sind es: 100m/15.49, 80m-Hürden/15.99, Weit/4.30, Hoch/1,30 und Speer/ 22.86.

Gleiches Edelmetall ging an Alma Büttner im Block Lauf der W13. Sie war in ihrem Wettkampf überhaupt mit 2.019 Zählern nicht weniger fleißig (75m/11.42, 60m-Hürden/13.82, Weit/3.88, Ball/35.00 und 800m/2:42.03).

Siegerehrung der M9, von links Jonas Peemöller, Noah Rohlfing und Jonah Rohlfing. Foto: Schmidt

In der Altersklasse M9 startete Noah Rohlfing seinen Siegeszug. Mit 8,78 Sekunden über 50 Meter, 3,64 m im Weitsprung geworfenen 27,5 m mit dem Schlagball war sein Sieg ungefährdet. Er hatte am Ende 843 Punkte gesammelt. Vereinskamerad Jonas Peemöller kam 815 Zähler und warf dabei 30 m mit dem 80g-Gerät. Jonah Rohlfing hatte als Vierter 757 Punkte auf seinem Konto. Alle Jungen freuten sich über neue Bestmarken.