Gemeinde Bliestorf unterstützt Naturschutzprojekt des ‚Netzwerkes blühende Landschaften‘

693

Bliestorf (pm). In Bliestorf entstehen in diesem Frühjahr auf Initiative des „Kulturverein Bliestorf e.V.“ und mit Unterstützung der Gemeinde auf drei Flächen Blühstreifen für Sommerblumen, auf denen vom „Netzwerk blühende Landschaften“ bereitgestellte Blumensaat ausgebracht wird. Die Saat ist sehr reichhaltig, 40 Prozent sind Wildpflanzen, 60 Prozent zum Teil sehr alte traditionelle Arten von mehrjährig blühenden Kulturpflanzen.

Beschreibung des Projekts

Die Verknappung der Nahrungsgrundlage für Bienen, also der Rückgang von Nektar und Pollen spendenden Pflanzen ist eine der entscheidenden Ursachen für das Sterben von Bienenvölkern und anderen bestäubenden Insekten. In den letzten Jahrzehnten hat sich die Situation nicht nur für Honig- und Wildbienenarten, sondern für alle Nektar und Pollen sammelnden Insekten in unserer Landschaft enorm verschlechtert.

Blühstreifen geben den Honig- und Wildbienen, Schmetterlingen und Fliegen sowie allen anderen nektar- und pollensuchenden Insekten wieder eine Lebensgrundlage.

Weitere Infos unter http://www.bluehende-landschaft.de.