Möllner SV Laufgruppe bei den Landesmeisterschaften über 10 km in Altenholz

641
(v.li.): Karl-August May (Betreuer), Katja Niemeyer, Sandra Wittfoht mit Bruno, Rüdiger Wittfoht, Roland Rockstroh, Matthias Quandt, Martin Mews und Normann Werbel. Untere Reihe: Martina Hanser und Michael Schröder. Foto: hfr
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Mölln (pm). Bei etwas trüben, jedoch für Läufer idealem Wetter wurden die Schleswig-Holsteinischen Landesmeisterschaften im Straßenlauf über zehn Kilometer ausgetragen.
In diesem Jahr trafen sich die schnellsten Läufer aus Schleswig-Holstein in Altenholz.

Die Organisatoren hatten eine leicht anspruchsvolle fünf Kilometer Runde rund um Altenholz auf Rad- und Gehwegen sehr gut vorbereitet. Diese Laufstrecke war von den Teilnehmern zweimal zu durchlaufen. Vom Möllner SV Kader waren acht Teilnehmer am Start. Leider mussten fünf Möllner Teilnehmer verletzungsbeding auf den Start verzichten. So ein wenig
mannschaftlich geschwächt, konnten die MSVer sich doch in den Altersklassen gegen die starke S-H Konkurrenz durchaus behaupten.

Bei den Frauen war Sandra Wittfoht schnellste Möllnerin. Aufgrund ihrer intensiven Trainingsvorbereitung für den Hamburg Marathon hatte sie schwere Beine. Dadurch fehlte ihr die nötige Schnelligkeit um eine etwas bessere Zeit zulaufen. So lief sie in 43:00 Minuten (Min) ins Ziel und belegte Platz mit dieser Laufleistung Platz zwei in ihrer Altersklasse (AK). Katja Niemeyer konnte ihren ersten Lauf bei Landesmeisterschaften bestreiten. Sie lief hochzufrieden nach 47:46 Min ins Ziel und wurde sechste. In der starken AK W40. Mit dem Wunsch unter 50 Minuten zu laufen, war Martina Hanser bei ihrem ersten Start bei der LM über
zehn Kilometer angetreten. Und dieses lieferte sie in 48:10 Min sehr gut mit Platz fünf in der AK W45 ab. In der Teamwertung (W30 bis W45) belegten die drei Damen der Möllner SV Platz vier.

Bei den Männern war Matthias Quandt schnellster Möllner SV Teilnehmer. Er rannte in 38:51 Min ins Ziel und belegte Platz vier in der AK M50. Zurück zu alter Form hat Martin Mews gefunden. Nach langer Genesungszeit konnte er mit der sehr guten Zeit von 40:30 Min wieder auftrumpfen. Platz 3 in der AK M60. Roland Rockstroh verfehlte um wenige Sekunden seine persönliche Bestzeit über zehn Kilometer. In der sehr guten Zeit von 40:56 Min lief er ins Ziel und belegte Platz fünf in der AK M50. Mit der guten Zeit von 43:18 Min meldete sich Rüdiger Wittfoht nach langer Wettkampfpause wieder zurück in der Laufszene.

Bei der Team-Siegerehrung konnte sich Rüdiger mit M. Quandt und R. Rockstroh über Platz zwei in der M50/M55 freuen. Normann Werbel lief nach 44:29 Min auf Platz 5 in der AK M45 und verbesserte seine Laufleistung auf der zehn Kilometer Strecke.