Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Heute sind wir zum Spielen verabredet. Also das Kind zum Spielen, ich zum netten Zeitvertreib mit der Mutter des Spielkameraden des Kindes. Aber vorher schlafen wir aus. Das Kind gönnt mir zum großen Glück mal wieder eine erholsame Nacht.

Es liegt Schnee. Wir gucken verwirrt aus dem Fenster. Verwirrung begleitet mich durch den Tag. Auf dem Weg zu unserer Verabredung kommen wir an einer Buchhandlung vorbei. Statt nur ein kleines Buch zu besorgen, werden es drei. Und ich habe mich schon zusammengerissen. Wirklich!

Ich habe Kekse eingepackt, es gibt Kaffee, ich freue mich, dass das Kind ein bisschen Sozialkontakt hat. Und ich freue mich, mal wieder gepflegte Muttigespräche führen zu können.
Abends behauptet der Mann, er könne sich ja nun morgen endlich wieder Piza bestellen. Es folgen größere Recherchen zu Thema Fastenzeit. 40 Tage. Wieso bin ich dann schon bei Tag 44? „Weil Du uns angeschissen hast!“ Hahaha, also, es ist so.

Die Fastenzeit geht von Aschermittwoch bis Karsamstag. Wenn man nun aber die Tage zählt, sind das 46. Was ich nicht wusste, für mich aber auch keine Rolle gespielt hätte, ist, dass die Sonntage fastenfrei sind. Also hab ich uns doch ein bisschen angeschissen. Armer Mann.

Nun haben wir also noch zwei Tage vor uns. Schokoaufstrich und Falafel wären noch so Sachen, die ich gern machen möchte. Aber ob das nun noch klappt… Ich weiche jetzt gleich noch die Kichererbsen ein.

Heut abend habe ich Reste gegessen. Bandnudeln. Und dann die Calzone von gestern. Schön knusprig aus dem Ofen, mit dem Dip übergossen. Ein Gedicht!

In dieser Serie bereits erschienen:

Experiment Fastenzeit: Resteverwertung am Tag 1

Experiment Fastenzeit: der Ehrgeiz ist erwacht am Tag 2

Experiment Fastenzeit: Kaum was ohne Plastikumverpackung am Tag 3

Experiment Fastenzeit: Urlaub am Tag 4

Experiment Fastenzeit: Lecker Ciabatta am Tag 5

Experiment Fastenzeit: Nichts, wofür man sich schämen müsste am Tag 6

Experiment Fastenzeit: Frischkäse auf Brötchen am Tag 7

Experiment Fastenzeit: Angekommen im Experiment am Tag 8

Experiment Fastenzeit: Kleine Schummelei am Tag 9

Experiment Fastenzeit: ein nahezu perfektes Dinkelkörnerbrot am Tag 10

Experiment Fastenzeit: Zurück im Alltag am Tag 11

Experiment Fastenzeit: die Probestulle schmeckt am Tag 12

Experiment Fastenzeit: Möhren- und Apfelbrot am Tag 13

Experiment Fastenzeit: Gemüse vom Bioladen oder Wochenmarkt?

Experiment Fastenzeit: Mit Müsli in die Zukunft

Experiment Fastenzeit: dicker Salat am Tag 16

Experiment Fastenzeit: Schokocrossies für die Nerven

Experiment Fastenzeit: schnelles Kartoffel-Gemüse-Chili

Experiment Fastenzeit: große Zufriedenheit am Tag 21

Experiment Fastenzeit: Aber die Remoulade ist selbstgemacht

Experiment Fastenzeit: Kopfgegrummel am Tag 23

Experiment Fastenzeit: Die Pommessünde am Tag 24

Experiment Fastenzeit: altes Brot am Tag 25

Experiment Fastenzeit: Chips aus Apfelschalen

Experiment Fastenzeit: zufriedenes Frühstück am Tag 27

Experiment Fastenzeit: verführerische Saftabteilung am Tag 28

Experiment Fastenzeit: Es schmeckt wahnsinnig gut

Experiment Fastenzeit: restefreies Abendessen am Tag 30

Experiment Fastenzeit: es geht um die Wurst am Tag 31

Experiment Fastenzeit: Völlig unaufgeregt und entspannt am Tag 32

Experiment Fastenzeit: ein Funken Stolz am Tag 33

Experiment Fastenzeit: Nudeln von der Stange am Tag 34

Experiment Fastenzeit: Sprung ins kalte Wasser

Experiment Fastenzeit: Pellkartoffeln und Zucchinischeiben am Tag 36

Experiment Fastenzeit: Nudelwürste am Tag 38

Experiment Fastenzeit: Jetzt ist es ernst

Experiment Fastenzeit: Wir wollen Burger essen

Experiment Fastenzeit: ein harter Kampf am Tag 41

Experiment Fastenzeit: Bandnudeln mit Spinat und Champignons am Tag 42

Experiment Fastenzeit: Selbermacherei braucht deutlich mehr Zeit