‚A Quiet Place‘ im Burgtheater

632
Foto: Das Leben von Lee (John Krasinski) und seinen Kindern ist überwiegend „ruhig“. Foto: Paramount
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Ratzeburg (pm). Während es draußen immer mehr grünt und blüht, sorgt in den deutschen Kinos derzeit ausgerechnet ein düsterer Horror-Thriller für Furore. „A Quiet Place“ ist eine intelligent inszenierte Endzeit-Dystopie und begeistert Zuschauer und Kritiker gleichermaßen.

Die Welt ist von rätselhaften, scheinbar unverwundbaren Kreaturen eingenommen worden, die durch jedes noch so kleine Geräusch angelockt werden und sich auf die Jagd begeben. Nur wenige Menschen haben die Invasion überlebt. Die Familie von Lee Abbott (John Krasinski) und seiner Frau Evelyn (Emily Blunt) gehört zu dieser kleinen Gruppe. Der Preis hierfür ist jedoch hoch: Ihr gesamter Alltag ist darauf ausgerichtet, sich vollkommen lautlos zu verhalten, denn das kleinste Geräusch könnte ihr Ende bedeuten. Doch dann kündigt sich ein Ereignis an, dessen Lärm sich nicht unterdrücken lassen kann.

„A Quiet Place“ ist ab 16 Jahren freigegeben und läuft ab Donnerstag, 19. April, im Burgtheater Ratzeburg.