Experiment Fastenzeit: zufriedenes Frühstück am Tag 27

578

Es regnet, es regnet, die Erde wird nass. Wie mich der graue Himmel heute anwidert. Gestern Nacht dachte ich noch, wie schön doch so ein Betttag mal wieder wär. Und nun?

Es gibt frisches Brot. Und einen improvisierten Aufstrich aus Cashewkernen, Zucchini, Paprika und allerlei Gewürz. Dazu unseren Dauerbrenner, eine Guacamole. Und schon frühstücke ich recht zufrieden. Da dem Mann für seinen Krabbensalat so ziemlich alles fehlt bis auf die Eier (ich kichere an dieser Stelle immer wieder unangemessen), muss er sich an seinen Käse halten. Denn „käsen“ kann er ja nun wirklich nicht allein (Zitat.). Und auf Käse zu verzichten, steht nicht zur Debatte. Ich muss ihm zugestehen, dass er seinen Fleischverzehr wirklich drastisch eingeschränkt hat. Das macht mich glücklicher, als ich zugebe.

Der Betttag fängt an, mich zu nerven, als Mann und Kind gemeinsam schnorcheln. Wie kann man denn bitte so zuverlässig schnarchen? Immer? Gern auch mal einfach mit offenen Augen? Und wieso bin ich, völlig übermüdet, nicht in der Lage, mich dazu zu legen und selbst mal zu pennen? Die Rätsel des Alltags…

Wie angeschossen laufe ich von Raum zu Raum. Warten ist wahrlich nicht meine Stärke. Und ich warte auf den Termin, der uns der neuen Wohnung einen Schritt näher bringt. Oder eben entscheidet, dass wir hierbleiben. Vorerst. Noch. Schwebezustände, da kann ich nicht mit umgehen. Ach zum Glück wacht das Kind wieder auf und nimmt seinen Platz auf meiner Hüfte ein. Ich bin schon ganz schief gelaufen, ohne mein außerkörperliches Gewicht.

Abends koche ich Reis, der mit Gemüse und der Suppe von vorgestern vermengt ein wirklich gutes Essen abgibt.

In dieser Serie bereits erschienen:

Experiment Fastenzeit: Resteverwertung am Tag 1

Experiment Fastenzeit: der Ehrgeiz ist erwacht am Tag 2

Experiment Fastenzeit: Kaum was ohne Plastikumverpackung am Tag 3

Experiment Fastenzeit: Urlaub am Tag 4

Experiment Fastenzeit: Lecker Ciabatta am Tag 5

Experiment Fastenzeit: Nichts, wofür man sich schämen müsste am Tag 6

Experiment Fastenzeit: Frischkäse auf Brötchen am Tag 7

Experiment Fastenzeit: Angekommen im Experiment am Tag 8

Experiment Fastenzeit: Kleine Schummelei am Tag 9

Experiment Fastenzeit: ein nahezu perfektes Dinkelkörnerbrot am Tag 10

Experiment Fastenzeit: Zurück im Alltag am Tag 11

Experiment Fastenzeit: die Probestulle schmeckt am Tag 12

Experiment Fastenzeit: Möhren- und Apfelbrot am Tag 13

Experiment Fastenzeit: Gemüse vom Bioladen oder Wochenmarkt?

Experiment Fastenzeit: Mit Müsli in die Zukunft

Experiment Fastenzeit: dicker Salat am Tag 16

Experiment Fastenzeit: Schokocrossies für die Nerven

Experiment Fastenzeit: schnelles Kartoffel-Gemüse-Chili

Experiment Fastenzeit: große Zufriedenheit am Tag 21

Experiment Fastenzeit: Aber die Remoulade ist selbstgemacht

Experiment Fastenzeit: Kopfgegrummel am Tag 23

Experiment Fastenzeit: Die Pommessünde am Tag 24

Experiment Fastenzeit: altes Brot am Tag 25

Experiment Fastenzeit: Chips aus Apfelschalen