Mit dem Storch kommt der Frühling ….

2018
Wird das Nest nicht in regelmäßigen Abständen gepflegt und gereinigt, besteht die Gefahr, dass sich im Nest Wasser staut und die Jungstörche ertrinken. Foto: hfr
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Kühsen (pm). Bald ist es wieder soweit in Schleswig-Holstein, die ersten Störche werden aus ihren Winterquartieren in Afrika zurückkehren und die ihnen bekannten Nester aufsuchen um den Nachwuchs aufzuziehen. Auch in Kühsen warten die Einwohner jedes Jahr wieder gespannt auf “ihren Storch”.

In diesem Jahr wird er sich hoffentlich besonders wohl fühlen, denn die zu Jahresbeginn neu gegründete Wählergemeinschaft “Kühsener für Kühsen” will ihm die Rückkehr besonders schön machen. Die “KfK” sieht es mit als ihr oberstes Ziel an, sich für den Schutz der Natur und der Landschaft einzusetzen.

 

So trafen sich die Mitglieder der Wählergemeinschaft sowie auch einige weitere engagierte Bürger aus Kühsen (siehe Foto) am Nachmittag des 11. März 2018 am Storchennest um dieses vom Unrat der letzten Jahre zu befreien. “Wird das Nest nicht in regelmäßigen Abständen gepflegt und gereinigt, besteht die Gefahr, dass sich im Nest Wasser staut und die Jungstörche ertrinken”, so Jan-Henrik Groth, Vorsitzender der Wählergemeinschaft.
Täglich wird mit “Adebar” in Kühsen gerechnet. Und mit ihm zieht dann hoffentlich auch bald der Frühling im Land ein.

Vorheriger Artikel‚Der L(or)enz ist da!‘
Nächster ArtikelFossilien und Gesteine: Funde und Forscher aus der Region
Bei Pressemitteilungen handelt es sich nicht um eine neutrale beziehungsweise kritische Berichterstattung im klassischen journalistischen Sinne. Es sind in der Regel Texte von Parteien, Organisationen, Institutionen und Unternehmen und schildern oft nur eine Sicht der Dinge. Die Redaktion von Herzogtum direkt prüft Pressemitteilungen vor Veröffentlichung stets nach bestem Wissen und Gewissen. So werden unter anderem Superlative und nicht belegbare Behauptungen aus den Texten entfernt.