Sportler des Jahres 2017 der Stadt Ratzeburg

1033
Sportlerehrung 2017 - Viele sportliche Höchtsleistungen in Ratzeburg. Foto: hfr
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Ratzeburg (pm). Mit einer Feierstunde ehrte die Stadt Ratzeburg am 9. März 2018 ihre Sportgrößen des Jahres 2017. Aus der Vereinssicht gesehen, war die Ehrung 2017 wie auch in den Vorjahren bereits ein Kopf-an-Kopfrennen der beiden großen Sportvereine Ratzeburgs, dem Ratzeburger Sportverein (RSV) und dem Ratzeburger Ruderclub (RRC).

26 ortsansässige Vereine waren gebeten worden, aus ihren Reihen erfolgreiche Sportler beziehungsweise Persönlichkeiten aus dem sportlichen Ehrenamt zu benennen. Eine Jury, bestehend aus drei Mitgliedern des städtischen Ausschusses für Schule, Jugend und Sport, einem Vertreter der Kreissparkasse, dem Bürgervorsteher sowie einem Vertreter der Stadtverwaltung hatte die zu Ehrenden aus den unterbreiteten Vorschlägen nach dem Kriterium „ besonders herausragende Leistungen“ ausgewählt.

Nachwuchstalent 2017 Johannes Henrik Langhans mit dem Niels Holmquist-Pokal. Foto: Witting

Im Ergebnis platzierte sich der RRC im Bereich des Spitzensportes und der RSV in den Kategorien Leistungssport, Ehrenamt und Mannschaft. „Allen Geehrten die herzlichsten Glückwünsche zu ihren Leistungen und für ihr Engagement für den Ratzeburger Sport“, fasst RRC-Chef Dr. Thomas Lange die gelungene Veranstaltung zusammen, bei der er für seine Clubschützlinge Calina und Annemieke Schanze die Ehrung in der Kategorie Spitzensport entgegen nehmen durfte. Calina und Annemieke weilen bekanntlich zu Studienzwecken in den USA. „Nachdem Annemieke schon bei der Sportlerwahl der Lübecker Nachrichten 2017 den zweiten Platz erringen konnten, freue ich mich nun besonders, dass die Stadt Ratzeburg nun beide Schwestern verdientermaßen für ihre Leistungen 2017 gemeinsam ehrt. Das haben sie sich durch ihre Bronzemedaillen 2017 bei der U-23 WM redlich verdient“, freute sich Lange. Ein weiterer Clubschützling, der erst vierzehnjährige Johannes Henrik Langhans wurde für seine Leistungen in der Kategorie Nachwuchstalent Spitzensport geehrt. Dass Johannes Henrik als Nachwuchstalent einen guten sportlichen Lauf hat, hatte er bereits zuvor gezeigt, als er 2017 mit dem Niels Holmquist-Preis vom Kopenhagener Ruderclub ausgezeichnet worden war. Nicht nur für Statistiker: „Im Jahre 2017 konnte der RRC damit die Wertungen im Bereich des Spitzensportes verteidigen. 2016 hatten unserer Ruderer Jonas Weller und Marieluise Witting bereits die Nasen vorn. Das unterstreicht, dass Rudern Spitzensport in Ratzeburg ist und der RRC auf dem richtigen Kurs ist“, freute sich Lange über das Abschneiden seines RRC.

Im Bereich des Leistungssportes liegt hingegen Schwimmen vorn. Die Schwimmerin Celina Kühne wurde als Nachwuchstalent Leistungssport geehrt sowie – der glückliche „Wiederholungstäter“ des Jahres 2016 – Martin Dolecki (beide RSV). Im Bereich des

Sportlerehrung 2017 – Im Bereich des Ehrenamtes wurde Manuela Hinz vom RSV durch Oliver Luthardt von der Kreissparkasse Herzogtum Lauenburg, dem Hauptsponsor der Ratzeburger Sportlerehrung, ausgezeichnet. Foto: hfr

Ehrenamtes wurde Manuela Hinz (ebenfalls RSV) ausgezeichnet, die dort die Leistungsgruppe Turnen betreut. Hinz ist damit Nachfolgerin im Ehrenamtspreis von Prof. Dr. Frank T. König (RRC), der 2016 für sein langjähriges Engagement im Rudersport ausgezeichnet wurde. Die Mannschaft des Jahres 2017 kam, wie auch bereits 2016, aus dem Bereich des Fußballsportes: diesmal war es die E-Junioren-Mannschaft des RSV (Jahrgang 2006), die unter anderem mit einer Kreismeisterschaft und einer beeindruckenden Torbilanz glänzten.