Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Yay, heute geht’s in den Urlaub. Eine Woche lesen, am Meer spazieren gehen, nichts tun müssen. Sieben Bücher sind eingepackt, Häkelwolle, das alte Schiffe versenken-Spiel, ein ganzer Haufen Zeug vom Kind. Und natürlich: die Küchenmaschine, die Brotbackform, Sparschäler, gute Messer, gefühlt begleitet uns der gesamte Kücheninhalt an die Ostsee.

Irgendwann ist dann doch alles im Auto und wir fahren los. Kaum runter von der Autobahn knurrt mir schon der Magen. „Ich hab Hunger“, sage ich zum Mann. „Ich auch. Der nächste McDonalds ist unser.“ „Ja, aber…“ Er beschließt, dass wir auf Reisen sind. Nun ja auch nicht am Straßenrand grasen können. Zumindest nicht, ohne blöd aufzufallen. Demzufolge also eine Ausnahme fällig wird. Ganz optimal ist unsere Planung noch nicht.

Im Haus angekommen packe ich erstmal alles aus. Knabbere nebenbei Möhrchen und Nüsse. So ist das also, wenn Rosinenbrot und Co. nicht mehr eingekauft werden. Ich muss unbedingt Brot backen. Jetzt. Sofort. Schüssel, Mehl,… Oh nein. Verdammt. Mist. KEINE KÜCHENWAAGE. Wieder rettet mich der Mann. Kann alles auf zehn Gramm genau abwiegen. Sagt er. Gut, eine Alternative haben wir nicht. Dann der nächste Fluch. KEIN ESSIG. Dafür haben wir etwa zehn verschiedene Öle dabei. Okay, kein Essig, dafür ein bisschen Zitronensaft. Das Brot geht nicht so gut auf wie das letzte, das tut dem Geschmack aber keinen Abbruch. Die Avocado entschädigt durch einen perfekten Reifegrad, die Guacamole wird richtig lecker. Dazu mache ich noch eine Leberwurst-Art aus Räuchertofu und Kidneybohnen, und ein Aufstrich aus Reiswaffeln, der eine täuschend echte Mett-Konsistenz hat. Für mich das Paradies, dem Mann schmeckt es auch sehr gut. Sagt er. Glaube ich ihm, da er ordentlich zulangt. Und jetzt backt er unser Frühstücks-Ciabatta. Urlaub, ich mag dich!

Randnotiz: In so einer Dose Kidneybohnen ist ne Menge mehr als nur Kidneybohnen und Wasser. Zucker, Salz und Antioxidationsmittel zum Beispiel. Finde ich jetzt auch gar nicht so gut. In Zukunft also auch Kidneybohnen trocken kaufen und selbst einweichen?

In dieser Serie bereits erschienen:

Experiment Fastenzeit: Resteverwertung am Tag 1

Experiment Fastenzeit: der Ehrgeiz ist erwacht am Tag 2

Experiment Fastenzeit: Kaum was ohne Plastikumverpackung am Tag 3