Support your local Kino!

Kino 'on demand': Das Burgtheater bietet jetzt Filme für zu Hause – Doku-Hit WEIT. zum Auftakt

0
1745
(v.li.) Christoph Mathieu (RLM), Verena Oefler (RLM), Burgtheater Geschäftsführer Martin Turowski und seine Frau Ekaterina Turowski bei der gestrigen Vorstellung von 'Kino on demand'. Foto: Anders
Dieser Artikel wird Ihnen präsentiert von

Ratzeburg (aa/pm). Gleich zwei Premieren gab es gestern (11. Juni) im Burgtheater. Die Mitglieder und Gäste des Filmclubs bekamen die Vorpremiere des neuen Wim Wenders Films zu sehen und zudem die brandneue Info, dass sie jetzt die Kinofilme des Filmclubs auch bequem zu Hause sehen können.

Ab sofort bietet das Burgtheater Ratzeburg auch Filme über ‚Kino on demand‘ an. „Viele Filme, die wir nicht mehr im Kino zeigen können, sind dann über den Fernseher, den Computer, Tablet oder Smartphone verfügbar. Und von jedem Abruf auf burgtheater.kino-on-demand.com profitieren der Zuschauer, das Burgtheater und der Filmclub“, berichtet stolz Martin Turowski, Geschäftsführer und Filmclubvorsitzender vom Burgtheater. Zum Start gibt es die erfolgreiche Reise-Dokumentation WEIT. von Patrick Allgaier und Gwendolin Weisser.

Insgesamt 24 Kinos bieten mit dem Neuzugang aus Ratzeburg aktuell ‚Kino on demand‘ an, wobei das Burgtheater das erste Lichtspielhaus in Schleswig-Holstein ist. Der Dienst wird von der Kölner Firma Rushlake Media (RLM) betrieben. „Wir bieten mit ‚Kino on demand‘ erstmalig allen Kinos die Möglichkeit, auch nach der Kinoauswertung von einem Film zu profitieren“, erklärt RLM-Geschäftsführer Philipp Hoffmann.

So verdient bei ‚Kino on demand‘ etwa kein anonymer Großkonzern sondern der Zuschauer und das Kino vor Ort. „Und das Beste ist: Wir schicken über ‚Kino on demand‘ die Zuschauer wieder zurück ins Kino“, sagt Hoffmann. „Kino bleibt Premium“, ergänzt Christoph Mathieu, Marketing Manager bei RLM. „Wer fünf Filme über  ansieht, erhält automatisch einen Fünf-Euro-Gutschein, der im Burgtheater und den Filmclubvorstellungen für ein Kinoticket angerechnet werden kann“, erklärt Martin Turowski. Der Preis pro Film-Abruf bei ‚Kino on demand‘ beträgt fünf Euro. Also fünf Filme zu Hause gucken und zahlen, den sechsten Film gibt es quasi gratis auf der Ratzeburger Kinoleinwand. Die Gutscheine gibt es jeweils per Email zum Ausdrucken.

‚Kino on demand‘ unterstützt das Prinzip „Support your Local Dealer“. Das hat auch Gwendolin Weisser und Patrick Allgaier überzeugt. Ihre Reisedokumentation war mit über 400.000 Zuschauern der erfolgreichste deutsche Arthaus-Film 2017. WEIT. ist als Stream exklusiv auf ‚Kino on demand‘ zu sehen.

Insgesamt umfasst aktuell der Pool des Burgtheater-Portals rund 250 Titeln – natürlich werbefrei. Laufend werden neue Filme dazu kommen, deren Auswahl vom Burgtheater beziehungsweise vom Filmclub vorgenommen wird. So werden in der Datenbank auch keine Hollywood-Blockbuster zu finden, sondern eben die feinen Arthaus-Perlen für die der Filmclub Burgtheater Ratzeburg bekannt ist.

„Diejenigen, die gerne ins Kino gehen, sind die, die auch gerne mal zu Hause einen Film ansehen“, ist sich Martin Turowski sicher, mit dem neuen Angebot die Bindung zwischen Filmliebhabern und Kino noch mehr zu stärken. „Für uns beim Filmclub ist das optimal. Wir zeigen Filme in der Regel nur einmal“, so Turowski weiter. Wer nun einen Film im Filmclub verpasst hat oder noch einmal sehen will, könne dies von nun ohne schlechtes Gewissen von zu Hause aus machen. Filmclubmitglieder könnten sich zudem künftig Filme wünschen, die in den Streamingpool des Filmclubs aufgenommen werden sollen. „So können Filme, die nur kurz und in wenigen Kinos liefen, nochmal aufgewertet werden“, sagt Video on demand Projektmanagerin bei RLM, Verena Oefler.

(v.li.) Christoph Mathieu (RLM), Verena Oefler (RLM), Burgtheater Geschäftsführer Martin Turowski erklärten die Filmclubgästen das neue Prinzip von „Kino on demand“: Foto: Anders

Wer technische Anleitung braucht, um die Filme zum Beispiel auf seinem Fernseher zu übertragen, finden ganz unten auf der Startseite von burgtheater.kino-on-demand.com die Link „Hilfe & Kontakt“. Das Team von RLM steht dann mit Rat und Tat zur Seite.

Die gestrige Vorpremiere des Filmclubs nutzten Turowski, Oefler und Mathieu auch gleich, um den anwesenden Cinenasten das neue Angebot zu erläutern und Gutscheine zu verteile. Denn: Der erste Film ist gratis. Einfach nach der Anmeldung den Gutscheincode „KINOZUHAUSE“ eingeben und auf Smartphone, Tablet, PC oder internetfähigen TV-Gerät einen Film nach Wahl genießen.